Java Klassen mit Xpert.ivy Debuggen

Wer Java Klassen in seinen Prozessen verwendet und diese Debuggen will, der wir schnell merken, dass die Breakpoints nicht funktionieren. Doch mit 2 kleinen Konfigurationen bringt man auch das zum laufen.

Um Java Klassen die von Xpert.ivy verwendet Debuggen zu können, muss man auf Remote Debugging zurückgreifen. Das Ganze funktioniert im Designer sowie auf dem Server, da man Remote den Server, der auch im Designer läuft, debuggt.

Im Designer kann man Remote Debugging aktivieren, in dem man in der Xpert.ivy Designer.ini Datei folgende Zeile zuunterst hinzufügt.

-agentlib:jdwp=transport=dt_socket,server=y,address=8001,suspend=n

Mit diesem zusätzlichen JVM Argument erlaubt man es einem Remote Debugger auf Port 8001 zu verbinden und das Programm zu Debuggen.

Nach einem Neustart des Designer muss man nun auf die Java View wechseln. Unter Run -> Debug Configurations kann man eine neue Remote Java Application Debugging Konfiguration erstellen.

Abb. 1: Remote Java Application Debugging Konfiguration
Dazu wählt man das Projekt aus und überprüft, ob Host und Port stimmen. Per Knopfdruck auf Debug kann es los gehen.

Wenn man nun die Applikation startet und Breakpoints im einer Java Klasse hat, dann wird dieser getriggert und man kann den Code und die Daten analysieren.

Für den Server muss man den ivy.vm.additional.options Eintrag im der entsprechenden *.ilc Datei im bin Verzeichnis anpassen. Nach einer Änderung ist auch hier ein Neustart erforderlich.
Über den Author: Heinrich Spreiter ist der Gründer von xpertivyhacker.ch. Kontaktieren Sie ihn auf Xing und Twitter

Melden Sie sich für den Xpert.ivy hacker Newsletter an und Sie erhalten immer die neusten Tutorials und Tricks zu Xpert.ivy sobald sie publiziert werden.

Ihre Email Adresse wird nur für diesen Newsletter verwendet und nicht an dritte weitergegeben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.